Nachhaltiges Design

Umwelt und Nachhaltigkeit sind sehr wichtige Aspekte für Heymat. Unsere Fußmatten weisen die Qualität von Industriematten auf und sind auf Langlebigkeit ausgelegt. Die von uns eingesetzten Materialien sind pflegeleicht und in der Maschine waschbar. Auch die zeitlosen Motive, die von führenden norwegischen Designern entworfen werden, sorgen dafür, dass die Fußmatten äußerst langlebig sind. Auf diese Weise senken wir die Umweltbelastung.

Seit der Gründung von Heymat im Jahr 2015 haben wir gezielt darauf hingearbeitet, unseren ökologischen Fußabdruck zu verringern. 2017 haben wir den Nylonflor durch Flor aus PET ersetzt, der zu 50 % aus recyceltem Kunststoff besteht. Unser neuer Flor weist auch eine bessere Saugkraft als Nylon auf – ein positiver Nebeneffekt, von der Umwelt und Funktion profitieren.

Foto: Kari Schibevaag / Marmorslottet, Mo i Rana

Design kann und sollte nachhaltig sein. Wir haben eine ganz klare Vision: Fußmatten zu entwickeln, die funktional, umweltfreundlich und ästhetisch zugleich sind. Durch den langlebigen und strapazierfähigen Flor haben wir seit je ein starkes Umweltprofil. Jetzt wird auch die Herstellung der von uns eingesetzten Materialien umweltfreundlicher.– Sonja Djønne

Im Herbst 2018 haben wir Heymat+ eingeführt, eine Kollektion robusterer Fußmatten mit einem Flor aus 100 % recyceltem Kunststoff. Kunststoffabfall ist ein Umweltproblem, das immer mehr zunimmt. Laut einer Umfrage von Norad sind 68 % der norwegischen Bevölkerung der Meinung, dass Plastikmüll in den Weltmeeren eine der größten Umweltbedrohungen unserer Zeit ist. Eine nachhaltige Lösung sind Wiederverwertung und Recycling.

Dementsprechend passt Heymat+ perfekt in diese Wertschöpfungskette. Unser Ziel ist es, gute Produkte herzustellen: für Mensch und Umwelt.